Startseite Blog Leadership und Team-Management Wie werde ich ein guter Leader… ohne ein schlechter Chef zu sein (II)

Wie werde ich ein guter Leader… ohne ein schlechter Chef zu sein (II)

Wie werde ich ein guter Leader… ohne ein schlechter Chef zu sein (II)

In unserem letzten Post haben wir erklärt, wie man zu einem guten Leader wird, um ein besserer Chef zu sein. Wenn Sie Ihre Gewohnheiten korrigieren möchten, um Ihr Leadership zu verbessern und Ihr Team zu motivieren, lesen Sie weiter, damit Sie kein schlechter Chef werden. Merken Sie sich:

1. Vergewissern Sie sich, ob man Sie als „schlechten Chef“ betrachtet bzw. ob Sie dementsprechend handeln

Denken Sie einen Moment darüber nach, ob Sie Ihr Team wirklich schlecht behandeln, oder ob Sie für Ihr Verhalten einen triftigen Grund haben. Finden Sie heraus, was Sie wirklich besorgt, vielleicht werden Ihre Ängste durch Dinge verursacht, die über das hinausgehen, was für uns mit bloßem Auge erkennbar ist. Sie machen sich, zum Beispiel, mehr Sorgen über die Lieferzeiten, als über die Aufgabe an sich. Hier handelt es sich um etwas, das außerhalb Ihrer Kontrolle liegt und Sie dazu führt, falsch zu handeln. Wenn Sie die Ursache Ihrer wahren Besorgnis kennen, wird es Ihnen leichter fallen, die geeigneten Maßnahmen zu treffen.

2. Vergewissern Sie sich, dass ein schlechter Tag für Sie keine Auswirkungen auf die anderen Personen hat

Wenn Sie einen schlechten Arbeitstag mit Ihrem Team haben, vergewissern Sie sich, dass es sich um einen Ausnahmefall handelt. Wenn Sie gerade eine schwierige Zeit durchmachen, sollte es Ihr Hauptanliegen sein, dass dieser Umstand keinen Einfluss auf die Arbeit der anderen Personen hat. Versuchen Sie, privates und berufliches zu trennen. Wenn die Ursache Ihrer Probleme mit Ihrer Arbeit im Zusammenhang stehen, bemühen Sie sich, diesen Gemütszustand nicht auf die Gruppe zu übertragen. Seien Sie ein guter Leader und schützen Sie Ihr Team.

Sie könnten auch an Folgendem interessiert sein: Die sieben großen Herausforderungen der Leader von morgen

3. Lassen Sie nicht zu, dass dadurch Ihre Produktivität beeinträchtigt wird

Ihr „schlechter Tag“ darf keinen Einfluss auf Ihre Arbeit haben. Bemühen Sie sich, dass Ihre Sorgen oder schlechte Laune weder Ihre Art zu arbeiten beeinträchtigen, noch Sie davon abhalten, mit anderen Personen oder Leitern anderer Abteilungen zu kommunizieren. und vergessen Sie nicht: Chef zu sein, bedeutet nicht, Leader zu sein. Sie müssen wie ein guter Leader handeln, indem Sie Ihre Pflichten allem voransetzen und lernen, das zu trennen, was Ihrer Aufgabe schaden kann. Glauben Sie nicht, dass Sie über den anderen stehen, die Hierarchie ist nicht alles.

4. Handeln Sie nicht wie ein „Mikromanager“

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Team Ihren Anforderungen zuvorkommt, kann das bedeuten, dass die Mitarbeiter Sie als einen „Mikromanager“ sehen. Auf diese Weise wollen sie Ihrer bedrückenden Beaufsichtigung entkommen. Schenken Sie Ihrem Team mehr Vertrauen, verstehen Sie, dass die Mitarbeiter ihre Unabhängigkeit brauchen und dass sie gewisse Aufgaben selbständig erledigen können. Lernen Sie, die Aufgaben bis zu deren vollständigen Erledigung an Ihre Mitarbeiter zu delegieren und Sie werden sehen, wie Ihre Produktivität zunimmt und gleichzeitig Ihr Leadership gestärkt wird.

Verwandter Beitrag:  Was ist Mikromanagement und wie sollte damit umgegangen werden

5. Seien Sie ein Leader

Setzen Sie alles daran, Ihre Rolle als Leader zu übernehmen. Arbeiten Sie so gut wie möglich weiter, vertrauen Sie auf die anderen und lernen Sie, zu delegieren. Je weiter Sie sich von dem „Mikromanagement“ entfernen, um so mehr werden Ihr Unternehmen und Sie selbst von Ihrem Leadership profitieren. Ohne, dass Sie es bemerken, werden Ihre Arbeitskollegen/-kolleginnen und Ihr Team erkennen, wer der wahre Leader ist, weil sie Ihr Engagement würdigen.

Verpassen Sie nicht die dritte (und letzte) Ausgabe von wie werde ich ein guter Leader in unserem nächsten Post.

Kostenlose E-Books und Whitepaper

Kostenlose eBooks

30 unfehlbare Strategien, die das Engagement der Teilnehmer verbessern

Kostenlose eBooks

Implementieren Sie ein E-Learning-Programm

Kostenlose eBooks

16 unfehbare Techniken zur Schulung und Leitung von Millenials

Kostenlose eBooks

Erfolgreiche Implementierung eines Schulungsprogramms
Gamelearn ist Weltmarktführer in der Entwicklung von Videospielen für Unternehmensschulungen. Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung hat sich Gamelearn zum Experten des game-based Learning, dem großen Trend im Bereich der Weiterbildung, entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.