Startseite Blog Produktivitäts- und Zeitmanagement Wie man gleichzeitig produktiv sein und seinen Urlaub genießen kann

Wie man gleichzeitig produktiv sein und seinen Urlaub genießen kann

Wie man gleichzeitig produktiv sein und seinen Urlaub genießen kann

Strand und Produktivität stehen nicht im Widerspruch. Heute möchten wir Ihnen zeigen, wie man produktiv sein kann, während man seinen Urlaub genießt.

1. Bye Bye Stress

Ein wesentliches Merkmal des Urlaubs ist, dass man sich von der Routine verabschiedet. Den Stress zu vergessen, ist eine Grundvoraussetzung, um sich erholen zu können. Die erste Regel lautet: Genießen Sie. Nutzen Sie Ihre Zeit zum Organisieren und Durchführen angenehmer Aktivitäten. Es ist endlich mal Zeit für Ihre Hobbys und zum Vergnügen, ohne sich um andere Dinge kümmern zu müssen. Dadurch erholen sich Körper und Geist, die es nach einer langen Arbeitsperiode wirklich verdient haben.

2. Schalten Sie ab

Die zweite Regel ist einfach: Schalten Sie Rechner und Handy aus. Schalten Sie alle Geräte aus und vergessen Sie die sozialen Netzwerke. Ein paar Dinge lassen sich nur schwer ignorieren (z. B. Fotos oder Status-Aktualisierungen). Damit man aber die Urlaubszeit wirklich nutzt, ist es wichtig, nur eine begrenzte Zeit online zu sein.

Andererseits bedeutet der Umstand, dass man aus der Entfernung arbeiten kann, nicht, dass wir das auch tun müssen. Im Gegenteil, wir bringen unsere Arbeit nicht nur nicht voran, sondern wir verringern mittelfristig auch unsere Produktivität. Reduzieren Sie Ihre virtuelle Zeit, Sie werden den Nutzen spüren.

Sie könnten auch an Folgendem interessiert sein: Lassen Sie die Technologie einmal ruhen und kommunizieren Sie effektiv.

3. Planen Sie Ihre Abwesenheit

Wir fahren in den Urlaub und unser Team muss informiert sein, insbesondere wenn wir ein Geschäft oder für eine Abteilung leiten. Es gibt Personen, die von unserer Arbeit abhängen, weshalb wir sie zumindest über unsere Verfügbarkeit informieren müssen. Außerdem beruhigt uns das und wir können uns besser erholen.

Schreiben Sie eine Nachricht „Out of Office“, um dem, der Ihnen schreibt, mitzuteilen, dass Sie nicht verfügbar sind, und bieten Sie ihm einen alternativen Zeitplan an, an den er sich halten kann. Diese einfache Geste erleichtert Ihre Sorgen und verringert Ihre Arbeitslast bei Ihrer Rückkehr, da jemand bestimmte Aufgaben übernommen hat, die sich ansonsten angehäuft hätten.

4. Programmieren Sie Ihren Urlaub im Vorfeld

Keine Panik: Dieses Mal möchten wir nicht über Meetings und die Bedeutung sprechen, diese rechtzeitig einzuberufen. Ganz im Gegenteil. Ein Trick, um im Urlaub produktiv zu sein, ist, daran zu denken und Spaß an den Vorbereitungen zu haben.

Informieren Sie sich beispielsweise über das Freizeitangebot an Ihrem Urlaubsort und vergessen Sie nicht, die nötigen Reservierungen für Besichtigungen und Veranstaltungen vorzunehmen. Überprüfen Sie, ob alles für die Reise und Ihren Aufenthalt vorbereitet ist, damit Sie Ihren Urlaub noch mehr genießen und Probleme, die im letzten Moment auftreten könnten, vermieden werden.

5. Identifizieren Sie Ihre Energiespitzen

Wie ein Optimieren der Produktivität in der Sommerzeit kein Hirngespinst mehr ist. Identifizieren Sie zunächst einmal Ihre Energiespitzen. Sie sind im Sommer nicht gleich wie in Ihrem Büroalltag. Wenn wir arbeiten, sind wir vormittags normalerweise produktiver.

Im Urlaub hat sich das vielleicht geändert: Achten Sie auf die Tageszeiten, während der Sie Ihre Zeit am besten nutzen, um etwas zu tun, was Sie sich vorgenommen haben (z. B. eine Sprache lernen, eine Strecke planen, einen Ausflug organisieren u.a.).

6. Lernen Sie Ihr Team kennen

Der Urlaub kann der perfekte Vorwand zum besseren Kennenlernen der Mitarbeiter sein. Wenn Sie ein Team leiten, nutzen Sie die Gelegenheit, sich nach den Plänen für den Sommerurlaub, Interessen, Hobbies u.a. der Mitglieder Ihres Teams zu erkundigen. Diese Gespräche stärken Ihr Leadership und schaffen einen Teamgeist zum Vorteil Ihrer Organisation.

7. Erholen Sie sich

Planen Sie sich auch eine gewisse Zeit zum „Faulenzen“ ein, da dies auch für die Erholung notwendig ist, um auf lange Sicht produktiver ist. Während der Sommerzeit sind wir nicht vollständig vom Stress befreit (wir kämpfen mit anderen Stressquellen, anderen Uhrzeiten, wir sind mit anderen Personen zusammen, was zu anderen Spannung führen kann). Entspannen Sie sich, um Ihre Kräfte wieder aufzuladen, Ihren Urlaub zu genießen und Ihre Rückkehr zur Arbeit positiv zu gestalten.

8. Halten Sie sich an Ihre Uhrzeiten

Im Urlaub ändern wir unsere Gewohnheiten, das ist normal. Allerdings ist es wichtig, dass Sie Ihren Tagesrythmus nicht allzu sehr verändern und die Essenszeiten und vor allem die Schlafenszeiten einhalten. Legen Sie eine Grenze fest, um nicht „zu weit zu gehen“. Sie werden die vorteilhaften Wirkungen zu spüren, den Körper nicht verrückt zu machen. Und es wird Ihnen weniger schwerfallen, sich wieder ans frühe Aufstehen zu gewöhnen.

9. Denken Sie nach

Nehmen Sie sich die Zeit, um kurz über Ihre Ziele nachzudenken. Damit ordnen Sie Ihre Gedanken und nutzen die Erholung besser. Leader sind aufgefordert, ihre langfristigen Ziele von Zeit zu Zeit zu überdenken, und warum nicht den Sommer und die entspannte Umgebung dazu nutzen?

10. Treiben Sie Sport

Ja, richtig, der Sommer dient der Erholung. Allerdings hilft eine kleine sportliche Routine unserem Körper dabei, in Schwung zu kommen, was sich langfristig vorteilhaft auf unsere Erholung auswirkt. Wenn Sie sich außerdem vornehmen, dies zu einer Gewohnheit für den Rest des Jahres zu machen, umso besser.

Lesen Sie mehr darüber, wie man im Urlaub aktiv bleibt.

Und Sie? Was machen Sie, und weiterhin produktiv zu bleiben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlose E-Books und Whitepaper