Was ist Game-based Learning?

Was ist Game-based Learning?

Bei der Entwicklung von Serious Games ist es üblich, Gamifikation und Game-based Learning zu kombinieren, dennoch ist es wichtig, zu verstehen, worauf sich diese beiden Begriffe beziehen.

Während die Gamifikation auf Elementen der Motivation beruht (zum Beispiel Spielständen), die den Nutzern den nötigen Wettbewerbsanreiz schaffen, richtet sich Game-based Learning auf den kognitiven Bereich des Produkts, auf das Erscheinungsbild und die visuelle Präsentation.

Das heißt, Game-based Learning ist die Schulungsmethode, bei der die theoretischen Inhalte über ein Videospiel vermittelt werden.

Die Haupteigenschaften des Game-based Learning sind dabei:

1. Das Lernen muss an Handlungsorten erfolgen, die für den Nutzer attraktiv sind.

2. Es muss durch das Bewältigen verschiedener Aufgaben eine Entwicklung stattfinden.

3. Das Lernen muss zu einer positiven Erfahrung werden.

Während die Formate der Präsenzschulung und des E-Learning begrenzt sind, bieten spielebasierte Kurse eine effiziente Lösung für die Entwicklung von Führungsqualitäten, sie sind didaktisch, unterhaltsam und kostengünstig.

Das Game-based Learning und die Simulation sind in den Serious Games typischerweise kombiniert. Durch die Simulation lassen sich reale Situationen schaffen, über die der Nutzer seine Fertigkeiten praktisch umsetzen kann.

Dies ist besonders für die Entwicklung von Führungsqualitäten von Bedeutung, da sie praktisch umgesetzt werden müssen, um sie zu beherrschen und zu verinnerlichen.

Sowohl die Gamifikation als auch das Game-based Learning verfolgen als Serious Games ein und dasselbe Ziel: die Verbesserung der Lernmotivation der Teilnehmer. Sie sollen erreichen, dass sich die Teilnehmer „begeistern“, die Lerninhalte üben und dank positiver Erfahrungen besser merken und einprägen.

Studien belegen, dass die gamifizierten Schulungsformate in den Unternehmen dazu beitragen, sich das Gelernte besser zu merken, die Zahl der Kursabbrecher zu verringern und das Gelernte im täglichen Leben besser umzusetzen. Möglich ist das dank der Einbeziehung von Spielelementen, die es den Teilnehmern erlauben, die Schulungsinhalte nicht nur zu lernen sondern auch praktisch anzuwenden.

Das E-Learning hat sich in den vergangenen zehn Jahren sehr stark entwickelt, es bietet den Teilnehmern ein umfangreiches Kursangebot, die Kurszeiten können flexibler gestaltet werden und der Unterricht selbst ist weitaus individueller; aber es hat sich gezeigt, dass dieses System eine sehr hohe Abbrecherquote aufweist und dass die Effektivität des Lernens wesentlich geringer ist als bei anderen Unterrichtsformen.

Im Gegensatz dazu bietet das Game-based Learning nicht nur alle Vorteile der Individualisierung und Flexibilität, sondern eliminiert durch den Einsatz der Gamifications-Techniken die Schwachstellen des E-Learning. Dies deutet darauf hin, dass das Game-based Learning die Welt der Online-Schulung nach und nach erobern und das traditionelle E-Learning verdrängen wird.

Die Kursangebote für das Game-based Learning sind derzeit noch sehr begrenzt, aber sie werden in der Zukunft einen großen Anteil an der Online-Schulung haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlose E-Books und Whitepaper