Startseite Blog Leadership und Team-Management Was bedeutet Leadership? Zehn Begriffsdefinitionen

Was bedeutet Leadership? Zehn Begriffsdefinitionen

Was bedeutet Leadership? Zehn Begriffsdefinitionen

Was bedeutet Leadership? Jeder von uns glaubt zu wissen, was eine gute Führung ausmacht, wenn es jedoch darauf ankommt, den Begriff zu definieren, ist die Sache nicht so ganz einfach. Für einige bedeutet Leadership Motivation, für andere ist es Synonym für Ergebnisse und für andere handelt es sich um Inspiration.

Auf alle Fälle können wir Leadership definieren, indem wir uns auf einige gemeinsame Elemente stützen, mit denen wir übereinstimmen. Das sind die Zehn Aspekte der Kunst des Leaderships:

1. Vision

Führen bedeutet eine Vision zu haben, und diese mit anderen zu teilen. Nur wenn erreicht wird, die anderen zu inspirieren, kann ein gemeinsames Ziel, auf das sich die Kräfte und das Engagement des gesamten Teams ausrichten, angesteuert werden. Welche Vision haben Sie?

Das kann für Sie von Interesse sein: Die sieben großen Herausforderungen der Leader von morgen

2. Motivation

Der Leader versteht wie kein anderer zu motivieren, es ist eine seiner wichtigsten Funktionen als Personalmanager. Der Leader leitet die Energie und das fachliche Potenzial seiner Kollegen über die Motivation, um somit die Ziele zu erreichen.

3. Dienst

Der Leader dient dem Team und nicht umgekehrt. Die Gruppenmitglieder verlassen sich auf die Unterstützung ihrer Leader, sie müssen über die notwendigen Arbeitswerkzeuge verfügen, sehen, dass ihre Anstrengungen anerkannt werden und wissen, dass es eine aufmerksame Person gibt, die schlechte Gewohnheiten korrigiert. All das zeichnet einen Leader aus, der seinem Team dient und nicht umgekehrt.

4. Empathie (Einfühlungsvermögen)

Eine der wichtigsten Eigenschaften aller Leader, die die Grundlage des Erfolgs bildet, ist emotionelle Intelligenz. Diese Fähigkeit der Leader ist oft eine natürliche Begabung, mit der sie sich in die Lage anderer versetzen können, um deren Sorgen zu verstehen und Problemlösungen zu bieten. Leader kennen die Geheimnisse ihres Business und können deswegen den Kunden und Teammitgliedern gegenüber Einfühlungsvermögen zeigen: Durch dieses Einfühlungsvermögen wird Begeisterung erreicht und Beziehungen, die zum Erfolg führen, werden geknüpft.

Mehr erfahren: Elf Leadership-Kompetenzen, die Sie im Jahr 2016 unverwüstlich machen (Infografik)

5. Kreativität

Die Definition von Leadership hat ebenfalls etwas mit Kreativität zu tun. Gute Leader sind in der Lage eine Umgebung zu schaffen, die alle Teammitglieder anregt, ihre Fertigkeiten und Vorstellungskraft so zu entwickeln, dass sie ihren „persönlichen Stempel“ dem gemeinsamen Projekt und der Zukunft des Unternehmens aufdrücken. Wenn Sie eine erfolgreiche Führungskraft sein möchten, respektieren Sie die Kreativität der anderen und lernen Sie von den Menschen, die Sie umgeben, deren Ideen haben sicher einen positiven Einfluss.

6. Anspruchsvoll sein

Ein guter Leader legt für seine Leute die Messlatte ziemlich hoch, weil er die Ziele erreichen und das Beste aus seinem Team herausholen möchte. Nur ein Leader, der hohe Ansprüche stellt, wird großartige Ergebnisse erzielen. Außer dieser Anforderung muss der Leader zuhören können, um die Bedürfnisse seiner Kollegen kennenzulernen und um ihnen die Zeit und Mittel zu bieten, die sie brauchen, um ihre Arbeit gut zu erledigen und deswegen das erfüllen zu können, was von ihnen verlangt wird.

7. Führung

Der Leader muss im Vordergrund stehen, um sein Team während des gesamten Prozesses bis zum Erreichen des gesetzten Ziels anzuleiten und dem Team ein Vorbild zu sein. Aber Leader wissen auch, wann sie die „Vorhut“ aufzugeben haben und einen Schritt zurücktreten sollten, damit ihr Team die Initiative ergreift und sich auf diese Weise persönlich und fachlich weiterentwickelt. Das Management konzentriert sich auf Aufgaben, echte Führung und Personen.

8. Teambuilding

Wahrhaftes Leadership strebt Teamarbeit an, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Die Personalverwaltung ist eine der schwierigsten Aufgaben, der die Führungskräfte gegenüberstehen. Dank der positiven Haltung, die bei guten Leadern unerlässlich ist, und dem Vertrauen, das diese in ihre Mitarbeiter setzen, erreichen die Teammitglieder bessere Ergebnisse. Leader mit Teamgeist wissen Verantwortung zu übernehmen, sie merken, wann etwas nicht gut läuft und belohnen die Gruppe nach einer gut erledigten Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren: Zehn Tipps zur Leitung aller Arten von Teams

9. Risiken auf sich nehmen

Der Leader nimmt Risiken auf sich, die die anderen nicht übernehmen können. Er ist derjenige, der ausreichend Vertrauen hat, um Entscheidungen zu treffen. Wenn der Leader sich irrt, muss er genügend Mut aufbringen, um seine Entscheidung zu berichtigen, die Verantwortung dafür zu übernehmen und den richtigen Weg einzuschlagen, ohne dem Team die Schuld zu geben. Gute Leader wissen, wie sie ihrer Zeit voraus sein können, sie sehen Gelegenheiten, die andere nicht sehen und wissen, wie sie andere für ihre Anliegen begeistern, um diese in die Tat umzusetzen.

10. Verbesserung

Wahres Leadership strebt ständige Verbesserung an. Leader haben die Fähigkeit die Mitglieder ihres Teams in „Stars“ zu verwandeln, in Personen, die ihre Fertigkeiten verbessern und diese dank des Einflusses ihres Teamleiters entwickelt haben.

Zusammenfassend hat die Definition von Leadership weder mit Hierarchie noch mit der Position der Einzelnen im Unternehmen zu tun, sie hat ebenfalls nichts damit zu tun, den anderen eine Meinung aufzudrücken, sondern damit, ihnen zuzuhören. Leadership ist die Einstellung von Personen, die etwas anderes anstreben, die sich für das Erreichen eines Ziels engagieren und es schaffen, ihre Überzeugung mit Begeisterung und Optimismus auf die anderen zu übertragen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen.

Wie werde ich ein guter Leader?

Und was bedeutet Leadership für Sie?

Kostenlose E-Books und Whitepaper

Kostenlose eBooks

30 unfehlbare Strategien, die das Engagement der Teilnehmer verbessern

Kostenlose eBooks

Implementieren Sie ein E-Learning-Programm

Kostenlose eBooks

16 unfehbare Techniken zur Schulung und Leitung von Millenials

Kostenlose eBooks

Erfolgreiche Implementierung eines Schulungsprogramms
Gamelearn ist Weltmarktführer in der Entwicklung von Videospielen für Unternehmensschulungen. Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung hat sich Gamelearn zum Experten des game-based Learning, dem großen Trend im Bereich der Weiterbildung, entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.