Startseite Blog Verhandlungstechniken Verhandlungstaktik vs Intelligente Verhandlungsführung

Verhandlungstaktik vs Intelligente Verhandlungsführung

Verhandlungstaktik vs Intelligente Verhandlungsführung

Es ist immer klüger, Verhandlungen am gemeinsamen Interesse auszurichten und langfristige Geschäftsbeziehungen aufzubauen, als den Verhandlungsprozess in einen bloßen Wettstreit zu verwandeln. Wenn Sie in der Lage sind, mit dem Verhandlungspartner zusammenzuarbeiten und die Interessen beider Seiten zu berücksichtigen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr viel größer, Lösungswege zu finden, die beide Parteien zufriedenstellen werden.

Es gibt Menschen, die eine Verhandlung als Wettbewerb betrachten, dessen Hauptziel es ist, ungeachtet der jeweiligen Interessen, als Gewinner hervorzugehen. Dieser Verhandlungstyp ist simpel und affektiert. Es geht nicht darum, die andere Partei zu täuschen, sondern darum, Ihre Interessen durchzusetzen. Der Versuch, den anderen zu verunsichern, führt nur dazu, die Beziehung und das Vertrauen zu beschädigen und jeglicher zukünftigen Beziehung die Grundlage zu nehmen.

Im Verhandlungs-Simulator Merchants lernt der Nutzer, während einer Verhandlung Brücken zu bauen statt sie einzureißen. Darüber hinaus schützt dieser Kurs für Verhandlungsführung und Konfliktlösung den Verhandlungsführer vor dem Einsatz folgender destruktiver Techniken, die es unbedingt zu vermeiden gilt:

  • Täuschung durch falsche Tatsachen und falsche Informationen
  • Vortäuschung von Unkenntnis, um an Informationen zu gelangen oder diese zurückzuhalten
  • Verschleierung zweifelhafter Absichten
  • Schaffung unbehaglicher Situationen, wie:
    • Stresssituationen (unbequeme Räumlichkeiten, Kälte, Hitze, Wartezeiten, Unterbrechungen)
    • Persönliche Angriffe
    • Drohungen
    • Emotionale Ausbrüche (weinen, schreien…)
    • Das Stellen von Ultimaten
  • Aufbau von Drucksituationen, um eine stärkere Position zu erreichen:
    • Ablehnung von Verhandlungen (die eine sofortige Vereinbarung anstreben)
    • Extreme und/oder stetig steigende Forderungen
    • Verzögerungstaktiken
    • Vorgesetzte, denen der Vorschlag vorzulegen ist
    • Forderungen in letzter Minute

Dieses Serious Game, entwickelt von Gamelearn, ist darauf ausgerichtet, diese Taktiken zu erkennen und daraus zu lernen, eine Win-Win-Verhandlung zu führen, mit dem Ziel, langfristige Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Das Interessante an diesem Videospiel für Verhandlungsführung ist das Format Game-based Learning, es ermöglicht dem Nutzer, in einem risikofreien Umfeld zu üben, und versorgt ihn gleichzeitig mit kontinuierlichem und persönlichem Feedback, so dass er aus seinen Entscheidungen, Strategien und Fehlern realitätsnah lernen kann. Merchants ist ein Paradebeispiel für den Einsatz von Gamifikation bei der Weiterentwicklung des Verhandlungsgeschicks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlose E-Books und Whitepaper