Startseite Blog Game-based Learning und Serious Games Soft Skills versus Hard Skills

Soft Skills versus Hard Skills

Soft Skills versus Hard Skills

Die meisten Führungskräfte bevorzugen Teams mit Personen mit emotionaler Intelligenz, die abgesehen von bestimmten technischen Kenntnissen über kommunikative Kompetenzen verfügen und gut im Team arbeiten.

Unternehmer und Personalmanager wissen, dass soziale Kompetenzen schwer zu finden sind, jedoch gerade diese Soft Skills von größter Bedeutung für ihren Betrieb sind. 92 % der Arbeitgeber ist der Ansicht, eine positive Einstellung sei der Schlüssel zum Erfolg. Die Mitarbeiter brauchen Motivation, um sich neue Fertigkeiten anzueignen, innovativ zu denken, Misserfolge zu ertragen, Feedback anzunehmen und mit den Kollegen zusammenzuarbeiten.

facebook - es

Personalmanager, der die Präsenz in sozialen Netzwerken analysiert

Zu den von Unternehmern und Teammanagern am meisten geschätzten Fertigkeiten gehören Leadership, persönliche Produktivität, Zeitmanagemet, Verhandlungsführung, Konfliktlösung und Kommunikationsfähigkeit.

Bei der Suche nach geeigneten Mitarbeitern für ihre Teams interessieren die Personalabteilungen sich stark für deren Präsenz in den sozialen Netzwerken (oder deren fehlende Präsenz). Die sozialen Netzwerke, in denen am häufigsten nach Kandidaten gesucht wird, sind LinkedIn (42 %), gefolgt von Facebook (40 %), Google+ (15 %) und Twitter (2 %).

Warum wir an den Soft Skills arbeiten müssen

Worin besteht der Unterschied zwischen sozialen Kompetenzen bzw. Soft Skills und technischen Fertigkeiten bzw. Hard Skills? Warum ist es wichtig, unsere emotionale Intelligenz zu entwickeln?

Diejenigen, die gute Hard Skills haben, kommen häufig gut mit Buchhaltung, Programmierung, Statistik u.a. zurecht. Diese Fertigkeiten werden immer gebraucht, egal in welchem Betrieb, mit welchen Personen und unter welchen Umständen wir arbeiten. Sie können mit Büchern und im Klassenzimmer erlernt werden. Soft Skills bezeichnen hingegen die Fähigkeit, sich an Veränderungen anzupassen und sich weiterzuentwickeln. Wo sich vieles ändert, sind Soft Skills gefragt. Normen ändern sich, unsere Art mit anderen zu kommunizieren ändert sich, Projekte ändern sich und unsere Art, mit unserem Team umzugehen ändert sich auch. Diese Fertigkeiten sind nicht leicht erlernbar, denn wir können sie uns nur in der Praxis auf der Basis von Versuch und Irrtum aneignen.

Firmen wie Gamelearn haben Simulatoren entwickelt, die uns bei der Entwicklung genau dieser Fertigkeiten unterstützen, da wir uns diese auf andere Weise nicht aneignen könnten. Instrumente wie die Serious Games Merchants, Triskelion und Pacific bieten uns einfache Anleitungen und Techniken zum Erlernen und Beherrschen der Soft Skills, die uns bei unserem persönlichen und beruflichen Wachstum helfen.

Der Umgang mit anderen Menschen, die Leitung von Teams, das Führen von Verhandlungen – all dies sind außergewöhnliche Fertigkeiten, die wir beherrschen müssen, nicht nur, weil wir damit unser Potenzial entwickeln, sondern auch, wie wir oben bereits erwähnten, es die von Unternehmern und erfolgreichen Leadern am stärksten nachgefragten Fertigkeiten sind.

Welche Fertigkeit schätzen Sie am meisten?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlose E-Books und Whitepaper