Startseite Blog Verhandlungstechniken Acht Verhandlungstechniken, die aus einem Unternehmer einen guten Verkäufer machen

Acht Verhandlungstechniken, die aus einem Unternehmer einen guten Verkäufer machen

Acht Verhandlungstechniken, die aus einem Unternehmer einen guten Verkäufer machen

Ein großer Teil unseres Erfolgs basiert auf der Fähigkeit, unsere Produkte, unsere Leistungen oder auch nur unsere Ideen der breiten Maße verkaufen zu können. Unabhängig von dem Sektor, in dem Ihr Unternehmen tätig ist, werden Ihnen diese acht effektiven Verhandlungstechniken, die Sie zum geborenen Verkäufer machen, zu Gute kommen:

1. Umfassende Informationseinholung

Das Wichtigste, was wir tun sollten, bevor wir uns an den Verhandlungstisch setzen, ist, so viele Informationen wie möglich über unseren Gesprächspartner und das Geschäft unseres Käufers einzuholen. Alle Informationen, die wir in Erfahrung bringen können, helfen uns, unseren Vorschlag besser zu veranschaulichen sowie die eigenen Schwächen und Stärken und die der anderen Partei zu erkennen.

Sie könnten auch an Folgendem interessiert sein: Wie Sie eine Verhandlung mit den wichtigsten Informationen über die andere Partei vorbereiten können

2. Die Details pflegen

Vermeiden Sie Improvisationen, wenn Sie Ihre Verhandlung beginnen. Wenn Sie einen Verhandlungsprozess beginnen, ohne zuvor die zur Verfügung stehenden Informationen bearbeitet und organisiert und die von Ihnen angestrebten Aspekte konkretisiert zu haben, werden Sie nur einen schlechten Eindruck hinterlassen und sich von Ihrem Ziel entfernen. Seien Sie organisiert und legen Sie Nachdruck auf die Dinge, die Ihre Position stärken. Machen Sie es wie die großen Leader und pflegen Sie die Details, um Ihren Erfolg sicherzustellen.

3. Sicherstellen, dass Sie mit der richtigen Person verhandeln

Eine der effektivsten Verhandlungstechniken, damit aus einem Unternehmer ein erfolgreicher Verkäufer wird, ist, uns zu vergewissern, dass wir mit der richtigen Person verhandeln, das heißt, mit jemandem, der Entscheidungsgewalt hat. Mit Gesprächen mit Vorgesetzten der mittleren Führungsebene bzw. Personen ohne Entscheidungsgewalt verlieren wir nur unsere Zeit.

4. Sprechpausen vermeiden

Wenn etwas einen guten Verkäufer ausmacht, ist das seine Fähigkeit zum Dialog. Vermeiden Sie es, zu schweigen. Auch wenn es nach einem Klischee klingt, sollten Sie dazu in der Phase der gegenseitigen Vorstellung ein Gespräch beginnen und einige persönliche bzw. informelle Informationen einbringen, um das Eis zu brechen. Vermeiden Sie jedoch Themen, die aktuelle Interessenkonflikte beinhalten oder die andere Partei einschüchtern könnten. Es geht darum, die Beziehung zu stärken und eine Vertrauensbasis zu schaffen, die uns den Weg im Laufe des begonnenen Verhandlungsprozesses ebnen wird.

5. Begeisterung übertragen

Damit sich Ihre Zuhörer nicht langweilen, ist es wichtig, Eindruck zu hinterlassen. Meiden Sie langwierige und ermüdende Vorträge, versuchen Sie sich klar und verständlich auszudrücken, damit Ihr Gesprächspartner Ihnen folgen kann und nicht den Faden verliert. Sobald Sie die Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben, können Sie versuchen, irgendeine effektive Verhandlungstechnik einzusetzen, die Anregungen enthält und Dialoge fördert, um Monotonie zu vermeiden und Interesse zu wecken.

Sie könnten auch an Folgendem interessiert sein: So präsentieren wir unser neuestes Serious Game zum Thema Leadership, Pacific

6. Dialog fördern

Es ist wichtig, auch die anderen zu Wort kommen zu lassen, um eine offene und dialogbereite Haltung auszustrahlen, die eine Beteiligung ermöglicht und bei der anderen Partei ein positives Gefühl des Vertrauens und der gegenseitigen Zusammenarbeit hervorruft. Einige Studien zeigen, dass ein Verkäufer eher eine zufriedenstellende Einigung erzielt, wenn er während der Verhandlung weniger spricht, als sein Gesprächspartner.

7. Flexibilität zeigen

Jeder gute Verhandler sollte bereit sein, in gewissen Aspekten nachzugeben, wenn er in der Lage sein will, eine gute Vereinbarung auszuhandeln. Der Schlüssel, um ein erfolgreicher Verkäufer zu werden, ist, Flexibilität zu zeigen und die Möglichkeiten, die uns der Dialog in einem für beide Seiten vorteilhaften Klima der Zusammenarbeit bietet, geschickt zu nutzen. Denken Sie daran, dass es wichtig ist, langfristige Beziehungen aufzubauen, die wir nicht aufrechterhalten können, wenn wir nicht in der Lage sind, Toleranz zu zeigen.

8. Verlangen Sie eine Verpflichtungserklärung

Wenn die Verhandlung sich ihrem Ende nähert, ist es wichtig, den Besuch mit irgendeiner Art von schriftlicher Verpflichtungserklärung abzuschließen, wie die Unterzeichnung eines Vertrags oder eines Dokuments, das die Punkte, zu denen eine Vereinbarung erzielt wurde, belegt. Auf diese Weise kann der Verkäufer später erfolgreicher „Druck ausüben“ und zugleich sind sich beide Seiten über die vereinbarten Themen im Klaren.

Welche effektiven Verhandlungstechniken setzen Sie ein, um ein guter Verkäufer zu sein? Was macht Sie zu einem erfolgreichen Unternehmer? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlose E-Books und Whitepaper